Danke für Ihre Beteiligung an der Fortschreibung der Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie! Dieser Dialog ist geschlossen.

Liebe Leserin, lieber Leser,

was gilt heute nicht alles als nachhaltig - Geldanlagen in fernen Ländern, Unternehmensberichte oder Investitionen in Skilifte. Dem Wort „Nachhaltigkeit“ wird so jede Tiefe genommen.

Ziel dieser Beteiligungsplattform war es, der Ursprungs-Idee wieder Leben einzuhauchen und Nachhaltigkeit aus der „Plastikwort-Ecke“ zu holen. Wir haben konkrete Konzepte präsentiert und mit Ihnen diskutiert. Konzepte, in denen es darum geht, dass künftige Generationen nicht schlechter gestellt sind, ihre Bedürfnisse zu befriedigen als gegenwärtig lebende (Definition des Brundtland-Berichtes der Vereinten Nationen von 1987). Dafür brauchen wir eine intakte Umwelt - in der wir nicht mehr Ressourcen verbrauchen, als uns die Natur immer wieder neu zur Verfügung stellt; in der wir Boden, Luft und Wasser sauber halten, um so die Wurzeln von Wirtschaft und Wohlstand zu schützen.

Vom 16.11.2017 bis 19.01.2018 bestand für alle Interessierten Gelegenheit, gemeinsam mit der Landesregierung die Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie weiterzuentwickeln.

Nicht nur zu den fünf für Thüringen definierten Schwerpunktfeldern sondern auch für die 17 Globalen Nachhaltigkeitsziele insgesamt haben uns viele wertvolle Anregungen erreicht. Mit rund 200 Kommentaren haben Bürgerinnen und Bürger ihre Ideen einfließen lassen, wo sie Chancen für Nachhaltigkeit in Thüringen sehen und wie der Freistaat Thüringen noch aktiv werden kann, um gemeinsam eine nachhaltige Entwicklung voranzutreiben.

All diese Ideen werden nun zusammengefasst und ebenso wie die Positionen des Beirats zur Nachhaltigen Entwicklung in Thüringen ausgewertet.

Sie werden intensiv diskutiert und in die Weiterentwicklung der Strategie einbezogen. Auch die Ergebnisse des im Juni 2017 durchgeführten Nachhaltigkeitsforums fließen in die Diskussion ein. Nach der Diskussion beschließt das Kabinett eine endgültige Fassung und leitet diese an den Thüringer Landtag weiter.

Vielen Dank für Ihr Engagement für Nachhaltigkeit in Thüringen und Ihre Anregungen! 

 

Entwurf der Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie im PDF Format

 

Anja Siegesmund

Anja Siegesmund - Thüringer Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz